Enkeltrick scheitert - Ehepaar ruft Polizei

Rotenburg. Vor dem sogenannen Enkeltrick warnt die Polizei, nachdem wieder ein Fall in Rotenburg bekannt geworden ist. Am Montag gegen 15 meldete sich ein ein bislang unbekannter Täter telefonisch bei einem älteren Rotenburger Ehepaar.

Der Mann gab vor, ein alter Bekannte der Familie zu sein und in Geldnot zu stecken. Durch geschicktes Vorgehen versuchte der Anrufer, der akzentfrei Deutsch gesprochen haben soll, eine Vertrauensbasis zu dem Ehepaar aufzubauen. Das Ehepaar ließ sich aber auf nichts ein, beendete das Telefongespräch mit dem „Bekannten“ und rief sofort bei der Polizei an.

Fälle dieser Art seien leider keine Seltenheit, erklärt Polizeipressesprecher Manfred Knoch. Die Machenschaften dieser skrupellosen Tätergruppen weiten sich laut Knoch auch in der hiesigen Region zunehmend aus und oft hätten die Anrufer Erfolg. Man sollte einem Anrufer nicht leichtfertig Glauben schenken, selbst wenn es sich tatsächlich um einen nahen Familienangehörigen oder Bekannten handeln sollte, empfiehlt Knoch.

Gezielte Nachfragen und ein gesundes Maß an Misstrauen seien angebracht. In Familien mit älteren Angehörigen sollte dieses Thema offen diskutiert und über das mögliche Verhalten im Vorfeld nachgedacht werden.

Bei derartigen Anrufen bittet die Polizei um Meldung und eine Anzeige. Wer schon einen solchen Anruf erhalten hat, sollte sich bei der Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370, melden. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare