Kulturverein hat sein neues Programm für die Saison 2012/2013 fertiggestellt

In Ellis Saal geht’s rund

Das neue Programm steht: Darüber freuen sich auf unserem Bild von links Wolfgang König, Dieter Wendel, Ute Holstein, Angelika August und Klaus Wittich vom Kulturverein Ellis Saal. Foto: Hubele

Weiterode. Rechtzeitig vor dem Beginn der neuen Kultursaison in Ellis Saal in Weiterode präsentierten die Mitglieder des Kulturvereins ihr neues Programm für die Saison 2012/2013. Wie viel Mühe, Zeit und Telefonate hinter einem solchen Programm stehen, das bleibt den Besuchern meistens verborgen. Ute Holstein plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen.

Sie verriet, dass es immerhin vier geduldige Jahre gedauert hatte, bis das Komiker-Duo Mundstuhl endlich zusagte, vor dem Weiteröder Publikum zu spielen. Auch Jörg Knör, der im vergangenen Jahr wegen Krankheit leider seinen Auftritt absagen musste, wird in dieser Saison seinen Auftritt haben. „An diesem Tag haben wir bewiesen, dass unser Krisenmanagement funktioniert“, konstatierte Klaus Wittich, Vorsitzender des Kulturvereins Ellis Saal.

Die bunte Mischung des Programms bietet für jeden kulturellen Geschmack etwas: Es gibt Kabarett und Comedy, Konzerte und Magie, Entspannung und Mundart-Geschichten. Das Programm liegt an vielen öffentlich zugänglichen Stellen aus, in Arztpraxen und Bäckereien, in Stadtverwaltungen und Metzgereien – aber auch im Internet kann man sich über die aktuellen Veranstaltungen von Ellis Saal informieren oder über Facebook an die Termine erinnern lassen.

Viel Arbeit im Hintergrund

Wenn in Ellis Saal abends eine Veranstaltung beginnt, dann haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter schon eine ganze Menge Arbeit im Hintergrund geleistet: Die Männer stellen die Stuhlreihen auf, die Frauen bereiten in der Küche Kaffee und Kuchen für die Künstler vor: „So fühlen sich die Künstler bei uns behaglich wie in einem Wohnzimmer – und diese gute Atmosphäre merkt man ihnen auch auf der Bühne an“, ist sich Klaus Wittich sicher.

Wenn eine Veranstaltung dann zu Ende ist und die Zuschauer nach Hause reisen, dann ist für die Vereinsmitglieder noch lange nicht Feierabend. Denn jetzt heißt es, alles im Saal wieder so herzurichten, dass am nächsten Tag die gebuchte Familienfeier stattfinden kann.

Ellis Saal hat einen sehr guten Ruf, weit über die Region rund um Bebra hinaus, denn die Besucher kommen aus Melsungen und Eisenach, aus Eiterfeld, und wenn im Frühjahr das irische Musikfestival Irish Spring in Weiterode gastiert, reisen die Gäste sogar aus Kassel, Erfurt oder Frankfurt in den Bebraer Ortsteil.

Zum Auftakt der neuen Kultursaison wird Klaus Adamaschek alias Shiregreen am Sonntag, 9. September, von seiner sechs Monate langen Reise durch Amerika mit seinem musikalischen Reisetagebuch berichten. Die schönsten Bilder werden im Großformat auf einer Leinwand gezeigt, während der Sänger und Songwriter Lieder und Geschichten darüber erzählt.

Von Sylvia Hubele

Quelle: HNA

Kommentare