KCV Ronshausen lädt ein ins Haus des Gastes – weitere Veranstaltungen geplant

Eine stilechte 70er-Party

Bunte Blumenkinder: Beim Kirmesfestzug hat der KCV das Motto der kommenden Karnevalssaison vorgestellt. Diesmal unternimmt der Verein eine Zeitreise in die 70er-Jahre. Foto: nh

Ronshausen. Der Kultur- und Carnevalverein (KCV) Ronshausen stellt die Karnevalssaison 2013/2014 unter das Motto „Flower Power und Disco Fieber – jetzt kommen die Siebziger wieder!“ Die fünfte Jahreszeit wollen die Karnevalisten am 16. November einläuten mit einer stilechten 70er-Jahre-Disco-Party im Haus des Gastes.

„Wir wollen damit keine Kostümparty aufziehen, sondern eine möglichst authentische Disco“, sagt Uwe Ziegenbein, erster Vorsitzender des Vereins. Dekoration, Lichttechnik und Getränkeangebot sollen auf die Zeit abgestimmt werden. Natürlich darf auch die große Discokugel nicht fehlen. Der DJ Eckhard Zoll aus Heringen-Leimbach sei ein „echtes Original aus den Siebzigern“, heißt es in einer Pressemeldung. Zoll habe Anfang der Siebziger im Grünen Meer aufgelegt, bevor er viele Jahre sehr erfolgreich das Red Apple in Ausbach geprägt habe.

„Eckhard ist vielleicht der Beste, den man hier in der Region für eine Oldie- oder 70er-/80er-Party bekommen kann“, erklärt Ralf Heußner, der die Veranstaltung mitorganisiert hat. „Es soll eine Party werden, wie es noch keine in Ronshausen gegeben hat“, sagt Mike Roppel vom Organisationskomitee.

Angebot soll Ort beleben

Einen ersten Anstoß zu dieser Veranstaltung gab die Ronshäuser Zukunftswerkstatt, in der mehrere Vorstandsmitglieder mitarbeiten. Der KCV hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit entsprechenden Angeboten Ronshausen zu beleben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dabei sollen nicht nur Partys und Karneval auf der Tagesordnung stehen. Die Mitglieder des KCV haben innerhalb des Vereins eine Kulturinitiative gegründet, die sich das Ziel gesetzt hat, den Begriff „Kultur“ im Vereinsnamen stärker in den Vordergrund zu stellen.

Die Kulturinitiative wird vom zweiten Vorsitzenden Jochen Apel geleitet. Interessierte Mitglieder haben sich zusammen getan und ihre Ideen eingebracht. „Wir waren selbst erstaunt, wie viel Engagement und wie viele Ideen da vorhanden sind“, erklärt Apel. Sie hätten erst mal alles sortieren und einen Zeitplan erstellen müssen, um zu sehen, was wie schnell umsetzbar sei.

Bingo und Theaterfestival

Für das kommende Jahr seien bereits mehrere Veranstaltungen geplant: Ein Trash-Bingoabend, ein Schultheater-Festival, ein Open-Air-Rockabend und ein Poetry Slam. Das sei aber noch längst nicht alles: Auch für die kommenden Jahre lägen bereits Ideen auf dem Tisch, heißt es vonseiten des KCV. (mah/red)

Quelle: HNA

Kommentare