Regine Haase, Leitung Aus- und Weiterbildung bei Continental in Bebra meint:

„Eine klasse Gruppe“

… die am 1. September bei Continental in Bebra ihre Ausbildung startete.

Waldemar Czyselski, Leiter Industrial Engineering, begrüßte die 12 neuen Auszubildenden und hob mit Stolz den guten Ruf der Ausbildung in Bebra hervor und ermunterte sie, das Wissen aller Beschäftigten zu nutzen, um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Im Anschluss wurde in einer lockeren Kennenlernrunde nicht nur über Hobbies berichtet, sondern auch Träume wurden verraten. Die Auszubildenden haben den Tag aktiv mitgestaltet, Kreativität gezeigt und sich mit ihren Fähigkeiten auseinandergesetzt. Sie haben sich verpflichtet, respektvollen Umgang mit den Ausbildungskolleginnen und -kollegen, Ausbildern und Mitarbeitern, aber auch mit Kunden und Lieferanten zu pflegen und zuverlässig, verantwortungsbewusst, kritikfähig sowie offen und ehrlich zu sein. Eigenschaften, die die Auszubildenden während ihrer Ausbildung einbringen möchten, wurden in einem Vertrag mit sich selbst festgehalten. An diesem werden sie von den an der Ausbildung beteiligten Personen gemessen, beispielsweise wird das Vorhaben sichtbar in den Berufsschulnoten, in Beurteilungen und an den Prüfungsergebnissen.

„Unsere neuen Auszubildenden haben bereits an diesem ersten Tag Offenheit und Ehrlichkeit gelebt, was die beste Voraussetzung für eine gute Kommunikation ist“, sagt Regine Haase.

Ausgebildet werden Gabriel Celik, Jakob Ehses und Manuel Horn zum Conti-Bachelor of Engineering mit Studienschwerpunkt Produktionstechnik, Martin Conrath, Tim Schenck, Simon Stobbe und Pascal Tobi zum Elektroniker für Geräte und Systeme, Melina Herrmann, Daniel Mertens und Yannik Völlkopf im Beruf Industriemechaniker sowie die Werkzeugmechaniker, Formentechnik, Leon Mohr und Max Siebald.

Wer möchte mit uns ins Ausbildungsjahr 2016 starten?
Wir suchen Mechatroniker/-innen, Werkzeugmechaniker/-innen und Zerspanungsmechaniker/-innen www.continental-ausbildung.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.