Wettbewerb für Nachwuchsschriftsteller aus Hessen und Thüringen

Eine Chance für junge Autoren

Ran an die Texte: Bebras Bürgermeister Uwe Hassl appelliert an junge Schriftsteller, sich an dem Landeswettbewerb zu beteiligen. Foto: nh

Bebra. Wer zwischen 16 und 25 Jahren alt ist und gerne schreibt, der kann am Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen teilnehmen. Den Nachwuchsautoren winken Geldpreise und die Teilnahme an einem Literaturworkshop.

Vor allem dem Bebraer Bürgermeister liegt es am Herzen, dass Nachwuchsliteraten aus seiner Stadt an dem Wettbewerb teilnehmen. „Schreiben kann etwas sehr Befreiendes sein, deshalb hoffe ich, dass viele kreative junge Menschen aus Bebra mitmachen“, sagt Uwe Hassl.

Die Kultusministerien der Länder Hessen und Thüringen sowie die Thüringer Staatskanzlei vergeben im Rahmen des Wettbewerbs zehn Förderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro. Außerdem können 15 Preisträger an einem Wochenendworkshop mit renommierten Schriftstellern teilnehmen. Die Beiträge von 30 Teilnehmern werden zudem in der ausgewählten Textsammlung „Nagelprobe“ veröffentlicht.

Teilnehmen können junge Menschen, die zwischen 16 und 25 Jahren alt sind und in Hessen oder Thüringen wohnen. Eingesandt werden können bis zu drei Gedichte und Prosatexte mit maximal 1300 Wörtern für alle Texte zusammen. Die Texte müssen selbst verfasst und in deutscher Sprache geschrieben sein. Der Einsendezeitraum dauert vom 1. November bis 31. Januar 2016.

„Text ist mehr als SMS, WhatsApp oder Twitter“, sagt Hassl, der Facebook intensiv nutzt. Er sei sich sicher, dass in Bebra chancenreiche Talente wohnen: „Sie müssen sich nur trauen“, sagt der Bürgermeister. (red/mcj)

Nähere Informationen und Teilnahmebedingungen unter www.hmwk.hessen.de/junges-literaturforum

Quelle: HNA

Kommentare