Tag des Ehrenamts: 16-Jähriger hilft im Altenzentrum

+
Vorlesen: Der 16-jährige Sahin Türe verbringt jeden Freitagnachmittag Zeit mit Lieselotte Ossig und den anderen Bewohnern des AWO-Altenzentrum Brigitte-Mende-Haus.

Bebra. Viele Menschen engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich für ihre Mitmenschen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen. An ihren Einsatz erinnert heute der Internationale Tag des Ehrenamts.

Auch an den 16-jährigen Sahin Türe aus Bebra, der sich einmal wöchentlich um die Bewohner des Awo-Altenzentrums Brigitte-Mende-Haus kümmert.

Das AWO-Altenzentrum Brigitte-Mende-Haus in Bebra hat nicht nur die Angestellten, die sich um die Bewohner kümmern, sondern auch 22 Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie helfen im Bistro, beim Seniorensport und in der Klönstube. Einer von ihnen fällt aber aus dem Rahmen. Sahin Türe ist nicht wie seine Kollegen um die 60, sondern erst 16 Jahre alt. Er ist auch nicht wie die anderen schon viele Jahre dabei, sondern erst seit den Sommerferien. Wenn der türkischstämmige Jugendliche über seine Arbeit in der AWO-Einrichtung berichtet, merkt man ihm die Begeisterung an. Der Anstoß kam, als Sahin Türe in den Ferien im Restaurant der Eltern jobbte. "Nachmittags war nicht viel los. Ich saß vorn an der Straße und sah zwei Männer, einer im Rollstuhl, der andere schob ihn. Mir kam sofort der Gedanke: Was sitzt du hier rum? Du könntest denen ja auch helfen." Gleich am nächsten Tag ging er ins Brigitte-Mende-Haus und bot seine Unterstützung an.

Seitdem verbringt er jeden Freitagnachmittag dort. Unter Anleitung der Beschäftigungstherapeutin Lisa Krönung leistet er den alten Menschen Gesellschaft. "Wir gehen spazieren, unterhalten uns und gerade vor Kurzem haben wir den Wintermarkt vorbereitet", erzählt er. Auch das Team des Hauses freut sich über das jugendliche Engagement. "Für uns ist Sahin eine große Bereicherung. Man merkt, dass ihm der Umgang mit unseren Bewohnern Spaß macht", sagt Gerhard Marquardt vom AWO-Büro Aktiv. Neben seiner Arbeit im Altenzentrum ist Zehntklässler Sahin Türe Schulsprecher der Brüder-Grimm-Gesamtschule. Außerdem ist er Betreuer bei den Ferienspielen in Bebra. Seine Freunde finden es gut, dass er mit alten Menschen seine Freizeit verbringt: "Und ich finde es selbstverständlich, dass man hilft, wo es nötig ist. Jeder hätte Zeit, so etwas zu machen."

Das AWO-Büro Aktiv betreut die Ehrenamtlichen. Es bietet Informationen, eine Einführung in die Tätigkeit sowie professionelle Begleitung und die Möglichkeit zur Fortbildung. Versicherungsschutz, Aufwandsentschädigung und Tätigkeitsnachweise sind selbstverständlich. Hausleiterin Daniela Leuthold sagt: "Unsere ehrenamtlichen Helfer sind eine wichtige Ergänzung für unsere Arbeit. Sie tun allen gut und dafür danken wir Ihnen!" (red/mcj)

Kontakt: AWO-Büro Aktiv Hersfeld-Rotenburg, Gerhard Marquardt, Telefon 0 66 22/9 24 30,
E-Mail ba-hersfeld-rotenburg@awo-nordhessen.de

Quelle: HNA

Kommentare