Drei Tage Karneval in Gilfershausen

Gilfershausen. Mehr als 100 Besucher kamen zur Prunksitzung, die von 60 Aktiven gestaltet wurde. Wer alles dabei war, lesen hier.

Eingebunden war das närrische Treiben in die 34. Kampagne des örtlichen Fußball-Clubs (FCG). Auftakt und Höhepunkt der tollen Tage war die Prunksitzung am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus.

Dicht gedrängt erlebten die mehr als 100 Besucher ein dreistündiges Feuerwerk des Frohsinns und des närrischen Humors. 60 Aktive unterhielten die Gäste mit Büttenreden, Tanz und Gesang.

Präsentiert wurden die Akteure und Gruppen nun schon im 34. Jahr von Sitzungspräsident Horst Groß. Für den Ex-Bürgermeister von Bebra war das der erste Tag im Ruhestand. Diesen Abschied konnte die „Hertha“ (Carin Germeroth) gar nicht verstehen. „Es war doch eine so schöne Zeit“, stellte sie schluchzend fest. Nun sei alles vorbei: Kein Horst mehr, kein Job mehr, kein Büro mehr.

„Reg dich doch nicht so auf. Es gibt einen Neuen“, fand „Lisbeth“ (Catrin Claus). Ihr Ausblick: „Denk lieber an Olympia und die grandiosen Erfolge der Deutschen.“ Ja, es hatte auch knappe Entscheidungen gegeben. Manchmal hätten die entscheidenden Zentimeter gefehlt. „Wie bei meinen Herbert“, stellte die „Hertha“ bedauernd zu ihrem Eheleben fest.

Gleich zwei Auftritte hatte Günther Kinscher in der Bütt. Als Kapitän Schettino von der Costa Concordia („Ich war nicht da, hab mich auf der Toilette vergnügt“) forderte er die gleiche Amnestie wie Silvio Berlusconi und als leidgeplagter Rentner unter der Knute seiner Ehefrau gab er Horst Groß einige Tipps für den Ruhestand mit auf den Weg.

Von Amore und Sonne am Ballermann sang der Projektchor Popchorn bei seiner musikalischen Reise nach Palma de Mallorca, und die Jungbullen becherten als Fußballer gekonnt für den FCG im 50. Jahr seines Bestehens. Dieser Geburtstag war auch der Anlass für die Jubiläumsorden, mit denen Aktive für ihre Mitwirkung in der Narrenschau ausgezeichnet wurden.

Weitere Höhepunkte des Abends waren die glanzvollen Auftritte der Damen-Gymnastikgruppe als Schlümpfe, der Girls Revolution und der Weite-röder Blechgarde, aber auch der Bernd-Jörges-Band aus Neukirchen mit Stimmungsliedern, der Alten Rebellen mit dem „Rock mi“ der Alpenrebellen und der Flying-Hands mit einer Helene-Fischer-Show.

Karneval beim FC Gilfershausen

Der Sonntag gehörte dem Nachwuchs beim Kinderfasching mit Schminken, Zauberei und den besten Auftritten vom Vortag. Am Rosenmontag wurde schließlich bis zum Kehraus im Sporthaus gefeiert. (zvk)

Quelle: HNA

Kommentare