Die Reihe „Mittwochs in Bebra“ bringt Folk, Jazz und Schlager nach Breitenbach

Drei Konzerte an den Seen

Die Partykillers treten am Mittwoch, 17. Juli, an den Breitenbacher Seen auf: Organist Michel Hauck (von links), Schlagzeuger Peter Wirth sowie Sänger und Gitarrist Marcus Schniedermeier. Foto: nh

Bebra. Passend zum Ferienbeginn startet am kommenden Mittwoch, 10. Juli, die Veranstaltungsreihe „Mittwochs in Bebra“ an den Breitenbacher Seen. An drei Mittwochabenden gibt es jeweils ab 19.30 Uhr Live-Musik fürs Publikum. Neben rockigen Songs im Songwriter-Stil wird das Publikum auch aktuelle Charthits, Schlager und Oldies hören.

Paddy Schmidt, der Frontmann der Folk-Band Paddy Goes To Holyhead, gibt den Startschuss am kommenden Mittwoch. Er hat ein Programm zusammengestellt aus den bekanntesten Liedern seiner Band sowie ausgewählten irischen und schottischen Songs. Auch Jigs und Reels, irische Instrumentalstücke, wird Paddy Schmidt auf der Mundharmonika spielen. Begleitet wird er vom Bassisten Uwe Bender, der als versierter Improvisator gilt.

Eine Woche später, am 17. Juli, sind die Partykillers zu Gast in Bebra. Mit einem Mix aus Jazz, etwas Blues und jeder Menge Funk begeistern die drei Musiker ihr Publikum, verspricht die Stadtentwicklung Bebra als Veranstalter.

Urig und volkstümlich

Am Mittwoch, 24. Juli, kommt das Gipfelstürmer-Trio nach Bebra. Urig volkstümlich, romantisch, rockig oder einfach nur Ramba Zamba – das vielseitige Programm der Gipfelstürmer passt sich dem Publikum an und beinhaltet ein breites Repertoire. Aktuelle Chartstürmer, neue Schlager und angesagte Partyhits sollen den Abend mit den Gipfelstürmern zu einem besonderen Tanzerlebnis werden lassen.

„Die Besucher erwartet eine tolle Atmosphäre an den Breitenbacher Seen mit abwechslungsreichem Musikprogramm, kühlen Getränken und natürlich jeder Menge Köstlichkeiten vom Grill“, verspricht Alexander Dupont von der Stadtentwicklung Bebra dem Publikum. (red/mcj)

Quelle: HNA

Kommentare