Deckenlampe löste Brand in Bad Hersfelder Klosterschänke aus

Bad Hersfeld. Ein technischer Defekt an einer Deckenlampe hat am vergangenen Donnerstag den Brand in einem historischen Gasthaus in Bad Hersfeld ausgelöst.

Das hätten die Untersuchungen des Hessischen Landeskriminalamts und der Kriminalpolizei vorerst ergeben, teilte die Bad Hersfelder Polizei am Dienstag mit. Brandstiftung wurde von den Experten ausgeschlossen.

Lesen Sie auch:

- Bad Hersfelder Klosterschänke wird nach dem Brand wieder aufgebaut

Bei dem Feuer in der mehrere Jahrhunderte alten Gaststätte waren der 52 Jahre alte Wirt und seine 39-jährige Ehefrau schwer verletzt worden. Die Lampe war im Wohnbereich des Hauses in der zweiten Etage installiert. Die Feuerwehr musste die Eheleute mit einer Drehleiter aus ihrer Wohnung über dem Lokal retten. Es entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. (dpa)

Feuer in Bad Hersfelder Klosterschänke

Quelle: HNA

Kommentare