Dank ehrenamtlichem Einsatz: Stadtarchiv ist in neuen Händen

Orientierung im Stadtarchiv Rotenburg: Einen ersten Eindruck verschafften sich von links Doris Lemke, Bürgermeister Christian Grunwald, Albert Deist, Martin Ludwig, Stadtverordnetenvorsteher Klaus Troch, Hauptamtsleiter Ralf Wassermann, vorn Vereinsvorsitzende Haide Schreiber, Klaus-Peter Paulus, Reinhard von Bodelschwingh. Nicht im Bild, aber zum Arbeitskreis gehörend ist Friedrich Baunack. Foto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Wenn eine Geschichte den Titel verdient „Ende gut, alles gut“, dann ist es die des Rotenburger Stadtarchivs. Noch vor gut einem Jahr drohte dessen Schließung, nun hat der Geschichtsverein Altkreis Rotenburg die Betreuung übernommen.

Am Montag ist die Betreuung des städtischen Archivs durch ehrenamtliches Engagement von Mitgliedern des Geschichtsvereins offiziell festgeschrieben worden.

Haide Schreiber, die Vorsitzende des Vereins, erinnerte sich bei der förmlichen Unterzeichnung des Betreuungsvertrages noch gut an ihre eigene Reaktion auf die drohende Schließung: Sie habe sich sehr darüber aufgeregt. Umso erfreuter sei sie gewesen, als Bürgermeister Christian Grunwald sie anrief und fragte, ob der Geschichtsverein einspringen könnte.

Von Silke Schäfer-Marg

Wer sich alles ehrenamtlich im Stadtarchiv engagiert und wann es geöffnet ist, das lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Rotenburg-Bebra.

Quelle: HNA

Kommentare