Chorfestival zum Jubiläum des Sterkelshäuser Männergesangvereins

+
Sorgten für beste Unterhaltung im Festzelt: der nur fünf Sänger starke A-cappella-Chor die Notstromakrobaten.

Sterkelshausen. In Sterkelshausen wurde am Wochenende richtig viel gesungen. Auslöser dafür war ein Jubiläum: Das 125-jährige Bestehen des Männergesangvereins.

Gefeiert wurde der Geburtstag mit viel Musik und Gesang. Im Mittelpunkt standen die Chorfestivals am Freitag und Samstag sowie der musikalische Frühschoppen und das Bezirkssingen am Sonntag.

30 Chöre und mehr als 800 Sänger wirkten an den drei Tagen im Festzelt mit. Eingebunden war das Sängerfest in die Sterkelshäuser Kirmes mit einer Ü-30-Party, Tanz- und Stimmungsmusik mit dem Musikverein Oberelchingen und einem Ehemaligentreffen im Festzelt. Zum Ausklang findet am Montag ein großer Tanzabend mit der Showband Donau Power aus Ungarn statt.

Beeindruckt von der guten Stimmung und tollen Atmosphäre bei den Chorfestivals war Heinrich Meier aus Hönebach. Der Ehrenvorsitzende des Sängerkreises Alheimer hatte die Schirmherrschaft für das Jubiläumsfest übernommen.

Zur Ausübung der Regentschaft erhielt er ein Statussymbol: natürlich einen Schirm. „Wir hoffen natürlich, dass der bei unserem Fest nicht zum Einsatz kommt“, sagte der Vorsitzende des Jubiläumsvereins, Horst Weichgrebe beim Festakt am Samstag vor dem zweiten Chorfestival im Zelt.

Neben Meier gratulierten dem Jubiläumsverein weitere Gäste: Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Bürgermeister Georg Lüdtke, Klaus-Dieter Katschiaw vom Mitteldeutschen Sängerbund und Hans-Joachim Hartig für den Sängerkreis Alheimer sowie die Vertreter der Ortsvereine.

Ein Mammutprogramm hatte der Alheimer Männerchor links der Fulda an den ersten vier Festtagen unter der Leitung ihrer Dirigenten Gerhard Altnöder und Bernhard Mettelem zu bewältigen. Allein sieben Auftritte hatte die Gesangsgruppe, in der die zwölf Sänger des Jubiläumsvereins integriert sind. Dazu kamen weitere Einsätze im Zusammenwirken mit dem seit 60 Jahren befreundeten Gesangverein Harmonie Mittelheim im Rheingau, der in einer Chorgemeinschaft mit Frohsinn Stephanshausen auftritt.

Riesenbeifall

Dieser Chor erhielt Riesenbeifall beim Chorfestival für ein Lied, das durch Harry Belafonte mit dem markanten „Day-O!“ bekannt wurde: dem Banana-Boat-Song. Glanzlichter entzündeten bei den Festivals auch die übrigen Chöre und Gruppe. Das war beim Abschluss am Samstag die zweite Gesangsgruppe der Gastgeber: die Notstromakrobaten. Der nur fünf Sänger starke A-cappella-Chor ließ mit seinen Liedern („Anna hat Migräne“ und „Mädchen, lach doch mal“) die schon angeheizte Stimmung im Zelt bis zum Siedepunkt ansteigen.

Bilder zum Festival

125 Jahre Männergesangverein Sterkelshausen

Quelle: HNA

Kommentare