Erkshäuser Theatergruppe präsentiert neue Komödie – Kartenvorverkauf hat begonnen

Chaos zeigt: „Der Nächste bitte“

Garanten für einen vergnüglichen Theaterabend: das Ensemble von „Der nächste, bitte!“. Unser Foto zeigt – hinten von links – Andrea Asal, Heiko Becker, Silke Köberich, Jörg Franz und Charlotte Asal. Vorne von links sind Ute Kern, Stefan Asal, Anja Löwenstein, Juliane Franz und Anette Grenzebach zu sehen. Foto: Anette Grenzebach/nh

Erkshausen. Wer da meint, der Beruf des „guten alten Landarztes“ sei ein gesellschaftliches Auslaufmodell, der sollte einen Praxisbesuch bei Dr. Paul Biederbrock alias André Herwig nicht verpassen. Im März präsentiert die Theatergruppe „Chaos GmbH“ des Vereins „Lust am Dorf“ unter der Regie von Anette Grenzebach und Ute Kern die Komödie „Der Nächste bitte!“. Der Vorverkauf für das Stück aus der Feder von Hans Schimmel hat begonnen.

Die Premiere findet am Freitag, 15. März, 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Erkshausen statt. Weitere Spieltermine sind am Samstag, 16. März, ab 20 Uhr und am Sonntag, 17. März, ab 17 Uhr vorgesehen. Kartenvorbestellungen sind ab sofort jeweils montags und freitags zwischen 8 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 0 66 23/41 821 bei Andrea Asal möglich. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Das Stück schildert die Zustände in einer ländlichen Arztpraxis, geleitet von einem mit Heilkräutern experimentierenden Hausarzt. Eines Tages jedoch kommt Unruhe in die Beschaulichkeit des Patientenalltags, denn es machen sich gewisse Veränderungen bei seinen Versuchsobjekten bemerkbar. Durch eine Meldung in der Tageszeitung treten auch noch Vertreter der Pharmaindustrie und eine Beamtin der Medikamentenaufsicht in Erscheinung, die das bereits bestehende Chaos nur noch verstärken.

Als Schauspieler stehen auf der Bühne: André Herwig als Dr. Paul Biederbrock, Andrea Asal als Sprechstundenhilfe Johanna Hauser, Charlotte Asal als Pharma-Vertreterin Justina Faust, Jörg Franz als Bauer Michel Grieße, Silke Köberich und Anja Löwenstein als Patientinnen Magda Koffermann und Hilde Zausel, Heiko Becker als Dorfmacho Heiko Hoffmann, Juliane Franz als Beamtin Wilhelmine Kunzelmann sowie Stefan Asal als schwieriger Patient Willi Schulze. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare