Local-Hero-Initiative fand Anklang bei Schülern

Chancen auf Karriere im Kreis

Karriere machen in der Region: Gespräche mit Schülern – zum Beispiel mit Vertretern von Kali und Salz. Foto: nh

bebra. „Warum in die Ferne schweifen? Man muss nicht weit weg ziehen, um einen guten Ausbildungs- oder Studienplatz zu bekommen“, betonte Landrat Dr. Michael Koch bei der Eröffnung des sechsten „Local HeRo-Tags“ in den Beruflichen Schulen in Bebra. „Viele junge Leute glauben, in unserer Region gäbe es nicht genügend Berufschancen. Aber das ist nicht richtig!“

Der „Local Hero“-Tag ist auch in diesem Jahr auf große Resonanz bei den Schülern im Landkreis gestoßen. 18 regionale Unternehmen beteiligten sich und informierten interessierte Schüler in insgesamt 130 Gesprächsterminen. Die Mädchen und Jungen hätten sich gut auf die Gespräche mit den Repräsentanten der Unternehmen vorbereitet, sodass all ihre offenen Fragen geklärt werden konnten, bilanziert Christine Trinks, Zukunftsbeauftrage des Kreises Hersfeld-Rotenburg.

Um den Schülern die breit gefächerte Auswahl an Karrierechancen vor Ort aufzuzeigen, hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit Unterstützung der Schulen und der Unternehmen die Initiative „I’m a Local HeRo“ ins Leben gerufen. (red/mad)

Kommentare