Campingplatz-Pächterin startet am Fuldaufer neu

+
Sie freut sich auf Gäste: Ute Hollenbach-Köberich wird den Rotenburger Campingplatz in der neuen Saison betreuen. Nicht nur Camper sind willkommen, auch Rotenburger können hier ab April frühstücken sowie ihren Nachmittagskaffee oder Feierabendschoppen genießen.

Rotenburg. Ute Hollenbach-Köberich ist schon sehr aufgeregt: Sie wagt den Schritt in die saisonale Selbstständigkeit: Ab April wird sie den Rotenburger Campingplatz betreiben.

Im Spätsommer hatte sie sich um die Pacht beworben und im November die Zusage bekommen. „Für mich ist das noch mal ein Neustart in Rotenburg“, sagt die 49-Jährige, die eigentlich ein Urgestein der Stadt ist. Sie stammt aus der Familie Hollenbach, die jahrzehntelang eine Fleischerei in der Stadt betrieben hat. Aber viele Jahre lang arbeitete sie an drei Tagen in der Woche in Südhessen und pendelte zu ihrem Arbeitsplatz.

Jetzt ist sie also komplett zurück in ihrer Heimatstadt und freut sich darüber. „Mein Plan ist, dass sich alle hier wohlfühlen - die Gäste und auch die Rotenburger.“

Der Campingplatz mit seinem historischen Gebäude bietet sich geradezu für eine Sommer-Bewirtschaftung an: Er liegt idyllisch direkt an der Fulda, lädt Kanu-Wanderer ebenso zum Verweilen ein wie Radfahrer und natürlich Camper. Ein Wohlfühlort soll der Campingplatz werden, wünscht sich Ute Hollenbach-Köberich. Sie will ihren Gästen Frühstück sowie Kaffee und Kuchen anbieten. Nur eine kleine Speisekarte ist darüber hinaus geplant. Sie setzt auf familiäre Atmosphäre. Und ihre Familie, Ehemann Thomas, Sohn Phil und ihre Mutter, wollen sie bei der Arbeit unterstützen.

Derzeit wird alles auf die neue Saison vorbereitet. Bauhof-Mitarbeiter kümmern sich um die Anschlüsse für Wasser und Strom, überall riecht es nach frischer Farbe. Der Aufenthaltsraum für die Camper und eine kleine Gaststube mit Tresen werden gerade herausgeputzt. „Jetzt fehlen natürlich noch die Blumen, die alles schmücken sollen“, sagt die neue Betreiberin. Die Dauercamper haben sich schon bei ihr angemeldet, über Pfingsten und Fronleichnam ist der Platz bereits komplett ausgebucht. Ute Hollenbach: „Ich hoffe, dass mir auch die Rotenburger eine Chance geben.“

Quelle: HNA

Kommentare