Bund fördert den Städtebau in der Region

Hersfeld-Rotenburg. Der Kreis hat im vergangenen Jahr mehr als 500 000 Euro für den Städtebau vom Bund erhalten. Damit habe die Bundesregierung erneut einen Investitionsschwerpunkt in unserer Region gesetzt, teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich mit. Konkret flossen 282 500 Euro in den Denkmalschutz in Bad Hersfeld, 127 000 Euro in die Altstadtsanierung in Bebra und 113 500 in die Entwicklung des Bahnhofsgebiets in Bebra.

Insgesamt habe der Bund 2011 den Städtebau mit rund 455 Millionen Euro unterstützt, die für 1920 Projekte ausgegeben wurden. Davon würden insbesondere die regionalen Handwerks- und Baubetriebe mit ihren Mitarbeitern profitieren, erklärt Heiderich. (kai)

Quelle: HNA

Kommentare