Volkmar Hanf und Uwe Hassl kandidieren

Uwe Hassl klarer Gewinner - enttäuschendes Ergebnis für Hanf

Bebra. Uwe Hassl heißt der neue Bürgermeister von Bebra, der am 1. März 2014 Nachfolger von Horst Groß sein wird. Der 52-jährige Hassl wurde am Sonntag mit einer mehr als klaren Mehrheit von 65,5 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt.

Volkmar Hanf von der Wählergruppe „Gemeinsam für Bebra“ erreichte nur enttäuschende 34,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 69,6 Prozent.

Aktualisiert um 23.09 Uhr.

Schon um 19.30 Uhr, als erst knapp ein Drittel der 25 Stimmbezirke ausgezählt waren, hatte Volkmar Hanf erklärt, er habe keine Chance mehr. Das erste Ergebnis war um 18.55 Uhr aus Rautenhausen gekommen. Dort hatte Hassl bereits 60 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können. Dieses Stimmenverhältnis änderte sich später kaum noch.

Schneller als erwartet zeichnete sich damit ab, dass Hassl bei seinem zweiten Anlauf, den Chefsessel im Rathaus zu erobern, erfolgreich sein würde. 2001 war er schon einmal – damals als SPD-Kandidat – gegen Horst Groß angetreten.

Hassl zeigte sich kaum überrascht. Er habe alles auf eine Karte gesetzt und keinen Wahlkampf wie die anderen Kandidaten gemacht. Nach dem souveränen Erreichen der Stichwahl habe er keinen Zweifel mehr gehabt, dass er sein Ziel erreichen würde.

Hassls Frau Susanne konnte erst gar nicht glauben, wie schnell die Wahl entschieden war. So wurde bereits lange vor Ende der Auszählung gefeiert. Viele Menschen waren ins Rathaus gekommen und wünschten Uwe Hassl eine glückliche Hand. Auch Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt ließ es sich nicht nehmen, von der Kreisstadt nach Bebra zu fahren und dem künftigen Rathauschef der Eisenbahnerstadt zu gratulieren, obwohl in Bad Hersfeld noch die Stimmen für die Landtags- und die Bundestagswahl ausgezählt wurden.

Volkmar Hanf war sichtlich enttäuscht. Mit dem Erreichen der Stichwahl sei jedoch das politische Gewicht von „Gemeinsam für Bebra“ deutlich gestärkt worden. (ank)

Bilder vom Wahlabend

Uwe Hassl wird Bebras neuer Bürgermeister

Quelle: HNA

Kommentare