Bürgermeister: Mehr Schutz vor Bahnlärm ist nötig

Verkehrslärm in Friedlos. Bundesstraße 27 und Bahnstrecke sorgen dort für Unmut. Foto: Archiv

Hersfeld-Rotenburg. Im Landkreis müssten mehr Anlieger mit Lärmschutzwänden an Gleisen vor der Lautstärke des Bahnverkehrs geschützt werden. Das fordert das lokale Bündnis gegen Bahnlärm.

Als Beispiel nennt Thomas Baumann, stellvertretender Vorsitzender des Bündnisses und Ludwigsauer Bürgermeister, Mecklar und Friedlos in seiner Kommune: Die Deutsche Bahn verweigere dort eine Sanierung. „Sie beruft sich darauf, dass sie in den Jahren 2000 und 2003 den Bau von passivem Lärmschutz - das waren vor allem Schallschutzfenster - bei betreffenden Haushalten bezuschusst und damit ihr Soll erfüllt hat“, sagt der Verwaltungschef. Doch die vorhandenen Bauten seien längst nicht mehr ausreichend und rechtlich überholt. „Mittlerweile herrscht viel mehr Verkehr. Die Anzahl der vorbeifahrenden Güterzüge ist angestiegen“, erklärt Baumann. Diese passierten zu einem Großteil zwischen 23 und 2 Uhr die Dörfer. „Viele Anwohner beschweren sich“, sagt er.

Eine Bahn-Sprecherin begründet: Mecklar und Friedlos seien schon lärmsaniert. Eine Ortsdurchfahrt könne nicht noch mal bearbeitet werden.

Hilfe für Ludwigsau schien Anfang des Jahres in Sicht. Seitdem und noch bis 15. Dezember ruft das Eisenbahn-Bundesamt betroffene Bürger dazu auf, sich im sogenannten Lärmaktionsplan zu bisherigen Lärmschutzmaßnahmen des Bundes und der Deutschen Bahn an Haupteisenbahnstrecken zu äußern. Baumann: „Das Programm hat eindeutig den falschen Namen, denn Aktionen sind gar nicht vorgesehen. Es geht lediglich um eine Bestandserhebung und Empfehlungen.“

Bebras Bürgermeister Uwe Hassl ist indes zufrieden. Im Februar 2016 beginnt die Deutsche Bahn unabhängig vom Lärmaktionsplan mit dem Bau von Schallschutzwänden an den Gleisen in der Stadt. „Das war schon lange in Planung. Die Anwohner freuen sich“, sagt Hassl.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe unserer Zeitung.

Von Florian Künemund

Quelle: HNA

Kommentare