Polizei fahndet nach Tätern

Brutaler Überfall auf Heringer Lidl-Markt - Polizei fahndet nach Tätern

Heringen. Besonders rücksichtslos gingen laut Polizei zwei Männer vor, die am Samstag gegen 20 Uhr den Heringer Lidl-Markt überfallen haben.

Die Täter waren zunächst als Kunden, kurz vor Ladenschluss in den Markt gegangen. Als letzte Kunden legten sie ihren Einkauf auf das Kassenband. Plötzlich zog einer der Männer eine Pistole und bedrohte die drei Mitarbeiterinnen. Mit vorgehaltener Waffe wurden die Frauen in das rückwärtige Büro gedrängt. Dort mussten sie  sich auf den Bauch legen und ihnen wurden mit Paketband die Hände auf den Rücken gefesselt. Zuvor mussten sie den Tresor für die Täter öffnen. Da der Innensafe von den Mitarbeitern nicht geöffnet werden kann, schlugen die Täter diesen mit einem  Vorschlaghammer auf.

Aus dem Tresor und den Kassen wurde Bargeld in unbekannter Höhe geraubt. Zudem nahmen die Täter eine unbekannte Menge Zigaretten mit.

Nachdem die Täter den Markt verlassen hatten, dauerte es einige Zeit bis sich die gefesselten Frauen befreien und die Polizei verständigen konnten. Eine sofort eingeleitet Großfahndung blieb ohne Ergebnis. Noch in der Nacht wurde der Tatort von der Kriminalpolizei untersucht, die Angestellten vernommen und die Spuren von einem Kriminaltechniker gesichert.

Dabei wurden viel versprechende Spuren gefunden, unter anderem ließen die Täter am Tatort mitgebrachte Gegenstände zurück.

Für die Versorgung der Frauen waren der Notarzt und psychologische Betreuer vor Ort.

Die Polizei fragt jetzt die Bevölkerung, wem zwei junge schlanke Männer zwischen 20 und 25 Jahren im Bereich des Lidl-Marktes oder ein abgestelltes Auto aufgefallen ist.

Zeugen, insbesondere Kunden, die ebenfalls kurz vor Ladenschluss (19 bis 20 Uhr ) dort eingekauft haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Hersfeld unter 06621/9320 zu melden. (red/jce)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare