Brückenbauarbeiten: B 27 bei Bebra ab Montag halbseitig gesperrt

Bebra. Autofahrer müssen sich auf der Bundesstraße 27 auf Behinderungen gefasst machen. Dort werden ab dem kommenden Montag, 15. Juli, zwischen den Abfahrten Bebra-Nord und Bebra-Mitte zwei Brückenbauwerke instand gesetzt.

Im Bereich der Unterführung der Bundesstraße 83 sowie der Deutschen Bahn ist die B 27 dann abschnittsweise nur halbseitig befahrbar. Der Verkehr aus beiden Fahrtrichtungen wird mit einer Ampel geregelt. Die Ausfahrt Richtung Rotenburg/Bebra ist verkürzt.

Die beiden Brückenbauwerke wurden 1966 errichtet und weisen laut Hessen Mobil erhebliche Schäden auf. Eine Erneuerung des Fahrbahnbelags einschließlich der Abdichtung sowie die Instandsetzung der Übergänge seien daher notwendig. Darüber hinaus werden an der Bauwerksunterseite kleinere Schäden im Beton ausgebessert, und die Widerlagerecken werden verstärkt.

Für die Bauarbeiten nutzt Hessen Mobil auch die sechswöchige Zugpause der Deutschen Bahn im Rahmen der Modernisierung der Fuldatalbahn. Die Arbeiten im direkten Gleisbereich erfolgen an den kommenden drei Wochenenden im Tages- und Nachtbetrieb. Sofern die Bauarbeiten wie geplant verlaufen, würden die Bauarbeiten voraussichtlich bis Anfang Oktober 2013 abgeschlossen sein, heißt es bei Hessen Mobil. (red/nm)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare