Labrador wurde tot aus Badesee geborgen

Hund ertrinkt im Breitenbacher See - Rettung kam zu spät

Breitenbach. Den Sprung ins kühle Nass des Breitenbacher Sees musste ein Hund am Montag mit dem Leben bezahlen. Feuerwehrmänner konnten das Tier nur noch tot aus dem Badesee bergen.

Nach Feuerwehrangaben war der Labrador am späten Nachmittag vermutlich stark erhitzt ins Wasser gesprungen und gleich danach untergegangen.

Gegen 17.15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, die mit Kräften aus Bebra, Blankenheim und Breitenbach anrückte und kurz darauf von der Tauchergruppe der Feuerwehr Bad Hersfeld unterstützt wurde.

Im Einsatz waren auch Polizei und DLRG-Helfer. Feuerwehrtaucher fanden den leblosen Hund wenig später in vier Meter Tiefe im See. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare