Kripo noch ohne Ergebnis

Brandursache von Feuer in Sägewerk weiter ungeklärt

Rotenburg. Die Ursache des Brandes am Dienstagabend im Rotenburger Sägewerk ist noch nicht abschließend geklärt. Die Brandstelle wurde aber am Freitag freigegeben, nachdem sie von Brandursachenermittler des Landeskriminalamtes und der Kriminalpolizei Bad Hersfeld untersucht worden war.

Lesen Sie dazu auch:

- Bürgermeister nennt Schaulustige Idioten

- Nach Sägewerk-Brand: Feuerwehr zieht wieder ab

- Feuerwehr muss Drehleiter ersetzen

Ergebnisse ihrer Arbeit wurden noch nicht bekannt, auch Brandstiftung wird weiterhin nicht ausgeschlossen, erklärten die Fachleute gegenüber unserer Zeitung. Sie müssen nun alle Spuren zusammentragen, anschließend wird ein Gutachten erstellt. Bis es so weit ist, wird es noch einige Tage dauern.

Auch die Versicherungen hatten schon Spezialisten zum Brandort geschickt, die sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung machen sollten.

Das Feuer war am Dienstagabend ausgebrochen und richtete einen Millionenschaden im Sägewerk an. Mitarbeiter des Traditionsunternehmens sind derzeit mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Die Produktion in Zimmerei und Holzbau läuft in vollem Umfang weiter, erklärte der Unternehmer Helmut Hahn.

Archiv-Fotos: Sägewerk in Rotenburg steht in Flammen

Sägewerk in Rotenburg steht in Flammen

Er und seine Familie danken allen Einsatzkräften, die „durch ihren unermüdlichen und selbstlosen Einsatz dazu beitrugen, ein Übergreifen auf andere Gebäude und Hallen zu verhindern“, sagte Hahn. (sis)

 

Archiv-Video: Sägewerk-Brand in Rotenburg

Quelle: HNA

Kommentare