Brandstiftung an alter Lagerhalle: Feuer am früheren Forsthaus Mehlkaute

+
Feuerwehr im Einsatz: Die ehemalige Garage des vor Jahren abgerissenen Forsthauses Mehlkaute ist abgebrannt. Sie wurde zuletzt von Hessen-Forst als Lager genutzt.

Licherode. Ein Nebengebäude des früheren Forsthauses Mehlkaute bei Licherode ist bereits am Freitag abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Der Schaden an der ehemaligen Garage, die Hessen-Forst zuletzt als Lager genutzt hat, beträgt 15.000 Euro. Das Forsthaus wurde bereits vor Jahren abgerissen.

Das Feuer war am Freitag gegen 12.20 Uhr wegen einer starken Rauchentwicklung im Wald zwischen Oberellenbach und Licherode alarmiert worden. Die Feuerwehren von Licherode, Heinebach und Sterkelshausen sowie das Einsatzleitfahrzeug aus Niederellenbach rückten aus, um den Brand zu bekämpfen.

Das Gebäude stand bereits in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Mit drei Rohren wurde das Feuer gelöscht. Über einen 150 Meter entfernte Teich wurde die Wasserversorgung sichergestellt. Nachdem der Brandschutt auseinandergezogen und abgelöscht wurde, war der Einsatz für die drei Dutzend Feuerwehrleute gegen 15 Uhr beendet.

Drei Stunden später musste die Feuerwehr Licherode noch einmal zu kleineren Nachlöscharbeiten ausrücken. Sie dauerten bis 19 Uhr, teilt der Gemeindebrandinspektor Bernd Hildebrand mit. (mcj)

Hinweise: Polizei Rotenburg, Telefon 0 66 23 / 93 70.

Quelle: HNA

Kommentare