Mehrgenerationenhaus in Unterhaun brannte: Altes Radio vermutlich Ursache

Unterhaun. Zu einem Schwelbrand kam es am Montagabend gegen 22.20 Uhr im Bad Hersfelder Ortsteil Unterhaun. Dort brannte ein Wohnhaus, in dem zwei Generationen mit sechs Personen leben. Verursacht wurde das Feuer nach ersten Erkenntnissen durch einen Defekt an einem alten Radio.

Die Feuerwehren aus dem Haunetal und Bad Hersfeld rückten mit 50 Einsatzkräften zur Hersfelder Straße aus. Zusätzlich waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt an der Einsatzstelle, um die verletzten Bewohner des Hauses zu versorgen. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Hersfelder Krankenhaus gefahren werden.

Durch den Schwelbrand des alten Radios ist vermutlich auch ein Schwelbrand in der Wand des zweistöckigen Hauses entstanden.

Während der Löscharbeiten musste die Hersfelder Straße (B27) voll gesperrt werden. Es kam in beide Richtungen zu erheblichen Behinderungen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandermittlung der Kripo wurde eingeschaltet.

TVnews-Hessen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion