Schule richtet zum ersten Mal den Schach-Cup Mittleres Fuldatal aus

JGS bittet zum Schach

Freuen sich auf das Turnier: Pascal Ullrich (links) und Tobias Werner spielen in der Schach-AG der Jakob-Grimm-Schule (siebente bis zehnte Klasse). Foto: Linke

Rotenburg. Die Jakob-Grimm-Schule richtet zum ersten Mal den Schach-Cup Mittleres Fuldatal aus. Am Sonntag, 2. März, startet das Turnier um 11 Uhr. Es richtet sich vor allem an Schüler von Grundschulen und weiterführenden Schulen, aber auch an erwachsene Hobby-Schachspieler. Gespielt wird im Förderstufengebäude der Schule, Bernhard-Faust-Straße 30.

„Schach läuft an unserer Schule zurzeit sehr gut“, sagt Uwe Brehm, Leiter der Schach-AG für die siebenten bis zehnten Klassen. Besonders viel Spaß bereitet der Nervenkitzel, der beim Spielen entsteht, sagt Schüler Micha Sandrock. „Die Schwierigkeit ist, dass man nichts auswendig lernen kann, weil es Millionen verschiedene Stellungen gibt“, ergänzt Schüler Tobias Werner.

Gutscheine für die Sieger

Die Teilnehmer des Schach- Cups werden nach verschiedenen Altersklassen in Gruppen für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten eingeteilt. Es wird in mehreren Runden gespielt, das heißt, jeder Teilnehmer nimmt an mehreren Spielen teil.

Die Bedenkzeit variiert zwischen 15 und 40 Minuten, Anfänger können auf Wunsch auch ohne Uhr spielen. Die Teilnahme am Turnier kostet für Vorangemeldete drei Euro, Kurzentschlossene müssen fünf Euro zahlen. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde, für die Erstplatzierten gibt es Gutscheine.

Für warme und kalte Speisen, Kaffee und Kuchen sowie Getränke ist gesorgt. (mli)

Anmeldung: bis Mittwoch, 26. Februar, per E-Mail an br@jgs-rof.de Weitere Informationen bei Uwe Brehm, Tel. 0 56 64/ 64 25

www.jgs-rof.de

Quelle: HNA

Kommentare