Per Schiff auf Missionstour

Bebraer geht 13 Monate lang auf große Reise, um zu helfen

Geht auf große Fahrt mit einem Missionsschiff: Dominic Häde aus Bebra. Foto: Schäfer-Marg

Bebra. Dominic Häde muss seefest sein: Der 18-jährige Abiturient aus Bebra will die nächsten 13 Monate auf dem überkonfessionellen Missionsschiff „Logos Hope" verbringen. „Wissen, Hilfe, Hoffnung" steht über seiner Reise über den Pazifik.

Mit 400 Menschen aller Altersgruppen und aus 50 Nationen wird er unterwegs sein, um praktische Hilfe zu leisten und den christlichen Glauben zu verbreiten.

Das Schiff wird von der Organisation „Operation Mobilisation“ (OM) seit vielen Jahren auf die Reise geschickt. OM ist nach eigener Darstellung ein internationales, überkonfessionelles Missions- und Hilfswerk mit weltweit mehreren Tausend Mitarbeitern aus 100 Nationen.

Auch Kartoffeln schälen 

Dominic, der nach seinem Abenteuer auf See und in verschiedenen Hafenstädten Biologie studieren will, wird auf dem Schiff eine ganz normale 40-Stunden-Arbeitswoche im Schichtdienst absolvieren, erzählt er. „Das reicht vom Kartoffelschälen in der Kombüse bis hin zu Arbeiten im Maschinenraum.“ Das Schiff wird verschiedene Häfen anlaufen. Und von dort aus starten Aktionen: Die Passagiere helfen zum Beispiel Brunnen zu bauen oder besuchen Altenheime und Schulen oder helfen schlicht da, wo sie nach Ansicht christlicher Gemeinden vor Ort benötigt werden.

Vom Schiff aus werden außerdem Bücher zu kleinen Preisen verkauft. „Kostenlos Bücher abgeben bringt in diesen Ländern nichts, weil es dann an Wertschätzung fehlt“, sagt Dominic. Außerdem soll natürlich der christliche Glaube verbreitet werden, es handelt sich schließlich um ein Missionsschiff.

Für Dominic passt das: „Ich habe schon als Kind gern anderen von meinem Glauben erzählt“, sagt er. Unterstützt wird er bei seiner großen Reise von der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Bebra.

Am kommenden Samstag, 30. August, startet Dominic, der sein Abitur am Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Gerstungen gemacht hat, per Flugzeug nach Taipeh. Dort wird er zunächst zwei Wochen bleiben, bevor er an Bord der „Logos Hope“ geht.

Von Silke Schäfer-Marg

Dominic wird in unregelmäßigen Abständen von seiner Reise in der HNA berichten.

Quelle: HNA

Kommentare