Bahnsteige in Bebra bald wieder ungehindert zu erreichen

Bebra. Der Zugang zu den Bahnsteigen ist am Bebraer Bahnhof ab Montag, 15 Uhr, auch wieder von der Westseite möglich. Die bisherige Sperrung soll dann aufgehoben werden. Das teilte am Freitagnachmittag Bebras Bauamtsleiter Manfred Klöpfel mit.

„Wir können mit einem Dank an die Witterung und an die Männer der Firmen Laudemann und Feikert die Fußgängerunterführung wieder für die rund 3.500 Pendlerinnen und Pendler freigeben“, sagte Klöpfel. Ab dem frühen Dienstagmorgen sollen dann auch die Busse wieder auf der Westseite des Personenbahnhofs an- und abfahren. Damit kehre der Regelbetrieb wieder in die Stadt und den Bahnhof ein.

„Bebra baut sich im Herzen um, und das geht nicht ohne den einen oder anderen kleinen Eingriff in alte Gewohnheiten“, sagte Klöpfel, der namens der Stadt angesichts der Umwege allen Fußgängern für ihr Verständnis dankte.

Der Umbau des Bebraer Bahnhofs soll bis zum Jahr 2014 dauern. Das Projekt ist mit zehn Millionen Euro veranschlagt. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare