Erntedank- und Heimatfest Anfang Oktober wieder mit Streetparade und Feuerwerk

Baustelle bitte betreten!

Der Countdown läuft, bald geht’s wieder rund in Bebra: Das Foto zeigt den Kirmesfestzug von vor zwei Jahren. Die Veranstalter hoffen auf ebensolchen Sonnenschein wie auf dem Foto zu sehen. Foto:  nh

BEBRA. Bunte Fahrgeschäfte auf dem Festplatz, verkaufsoffene Geschäfte in der Innenstadt und einige Neuerungen beim Programm bietet das Erntedank- und Heimatfest von Donnerstag bis Montag, 3. bis 7. Oktober, in Bebra. Damit setzen die Organisatoren gemeinsam mit den Schaustellern und Festwirtin Ursula Hieronymus auf Bewährtes genauso wie auf Neues.

Die Kirmesgruppe Bebra rührt nach Mitteilung von Alexander Dupont von der Stadtentwicklung Bebra schon seit Monaten die Werbetrommel unter dem Motto „Betreten der Baustelle erwünscht“. • Am Donnerstag, 3. Oktober, geht es los ab 19.30 Uhr mit dem Heimatabend im Festzelt, gestaltet von den Bebraer Vereinen. Für ausreichend Sitzplätze ist gesorgt, nimmt Bürgermeister Horst Groß eventuelle Bedenken, es könnte im Zelt ungemütlich werden. Das wird nicht der Fall sein, denn es kann auch beheizt werden. • Am Freitag, 4. Oktober, geht es mit der Street-Parade ab 19 Uhr quer durch Bebra weiter. Jugendclubs, Kirmesgruppen und Discjockeys aus der Region präsentieren sich auf Partywagen und laden zum Mitfeiern ein. Im Anschluss werden die Discjockeys der besten Partywagen im Festzelt zu einem DJ-Contests auflegen. Ab 23 Uhr übernimmt das Discoteam F.E.S. mit Musik aus den aktuellen Charts. • Am Samstag, 5. Oktober, ab 20.30 Uhr spielt die Partyband „Die Appentaler“ zum ersten Mal in Bebra. Ob urig volkstümlich, romantisch, rockig oder Ramba Zamba – die Vollblutmusiker bieten laut Dupont ein breites musikalisches Repertoire. • Am Sonntag, 6. Oktober, geht es um 10 Uhr weiter mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Danach gibt es Mittagessen. Der Festzug startet um 13.30 Uhr durch die Stadt.

Verkaufsoffener Sonntag

Im Anschluss laden die Festzugskapellen im Festzelt sowie die Geschäftsleute in der Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Ab 16.30 Uhr geht es weiter im Zelt mit Tanz- und Stimmungsmusik, gespielt von Güni Olmrausch. • Am Montag, 7. Oktober, können sich die Besucher auf das beliebte „Kneipenhopping“ in der Innenstadt freuen, ab 11 Uhr. Die „Wahnsinns 3“ aus Österreich kommen mit handgemachter Tanzmusik und guter Laune. Bereits zur Kneipentour sind sie zu hören, ab 20 Uhr sie im Festzelt.

Mit Einbruch der Dunkelheit folgt dann das Feuerwerk gegen 20.45 Uhr, und eine Stunde später beginnt die Festzugsprämierung.

Neue Fahrgeschäfte

Die Schausteller laden auf den Festplatz ein, Festwirtin Hieronymus ins Festzelt. Der Festplatz ist Donnerstag, Samstag und Sonntag ab 14 Uhr, Freitag ab 17 Uhr und Montag ab 11 Uhr geöffnet (red/ank) www.bebra.de

Quelle: HNA

Kommentare