Raiffeisenbank spendet 46 100 Euro

Bank hilft bei Vereinsarbeit

Auf einen Blick: Die Bewilligungsbescheide für Spenden übergab die Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl in ihrer Hauptstelle in Ronshausen an die Vertreter von neun Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen, die für besondere Projekte gefördert werden. Unser Foto zeigt von links: Bankvorstand Matthias Axt, Bernd Beckers, Erwin Killmer, Kurt Ernst, Klaus-Dieter Rosenstock, Jan Cromball, Lars Möller, Volkmar Hotzel, Fritz Wlcek, Martin Eitzert und Prokurist Uwe Schumann. Foto:  Vöckel

RONSHAUSEN. Die Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl fördert gemeinnützige Vereine und Einrichtungen. „Diese Aufgabe hat für die Bank einen hohen Stellenwert“, sagte Vorstand Matthias Axt bei der Übergabe der Spendenbescheide im Gesamtbetrag von 46 100 Euro in der Hauptstelle in Ronshausen.

Das Spendengeld stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparvereins Hessen-Thüringen der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Empfänger waren 120 Vereine und Institutionen aus dem Geschäftsgebiet, die von den Finanzämtern als gemeinnützig anerkannt sind. Der Bereich der Bank umfasst die Gemeinden Ronshausen und Wildeck in Hessen sowie Gerstungen, Marksuhl und Moorgrund sowie das Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra in Thüringen.

Matthias Axt informierte die Vereinsvertreter über das Gewinnsparen und die Entwicklung der Spenden und Lose seit 2007. Axt stellte die aktuelle Zahl mit 15 781 Lose vor, die am Gewinnsparen der Bank teilnehmen. Von den fünf Euro für ein Los im Monat würden vier gespart. Nur ein Euro betrage der Einsatz, für den es Preise zu gewinnen gibt.

Die Hauptpreise pro Monat: einmal 15 000 Euro und 600-mal 500 Euro. Zudem gibt es kleinere Gewinne. Durch die Gewinnchancen sei der Loskauf auch für Vereine attraktiv.

Das Vergabekonzept der Spenden erläuterte Prokurist Uwe Schumann. Aus dem Standardtopf erhalten nach seiner Auflistung die Spendenempfänger einheitliche Sockelbeträge. Die werden aufgestockt nach der Zahl der minderjährigen und erwachsenen Mitgliedern.

Zuschüsse aus dem Zweck-ertrag gibt es zudem für besondere Investitionen. Die Empfänger dieser Sonderspenden waren die Fördervereine des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums in Gerstungen (3000 Euro für eine elektronischen Tafel) und der Blumensteinschule Obersuhl (788 Euro für Musikverstärker), der Angelsportverein Werrablick Dankmarshausen (1500 Euro für Kauf einer Teichhälfte), der Motorsportclub Gerstungen (2000 Euro für den Ausbau des Vereinsheim), der Rassegeflügelzuchtverein Dippach (2000 Euro für den Bau eines Abwasserkanals), der Fußballsportverein Herda (2000 Euro für eine Flutlichtanlage), der Horschlitter Schützenverein (2000 Euro für die Dacherneuerung auf dem Vereinsheim), der Marksuhler Sportverein (1000 Euro für neue Stühle im Vereinsheim), der Eisenbahner-Sportverein Ronshausen (3000 Euro für die Dacherneuerung auf dem alten Sporthaus), der Chorverein Bosserode (1000 Euro für die Ausstattung des Vereinsheims) und die Kyffhäuser Kameradschaft Bosserode (3500 Euro für die Dacherneuerung auf dem Vereinsheim). (zvk)

Kontakt: Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl, Telefon: 0 66 22/92 150, Fax: 0 66 22/92 15 30, E-Mail: info@rb-ronshausen-marksuhl.de

Quelle: HNA

Kommentare