Von der Streetparade bis zu Festzug und Feuerwerk: Auf zur Bäwerschen Kirmes!

Einige der Bebraer Kirmesmädchen und -burschen: von links Celine Wassermann, Alicia Walther, Kevin Opfer, Michael Mohr, Franziska Schlosser und Rebecca Berge – fotografiert beim Strandfest-Festzug in Rotenburg. Foto: Schankweiler-Ziermann

Bebra. Die Bebraer Kirmes startet unter dem Motto "Bäwersche Wiesn" am Donnerstag. Um 14 Uhr öffnen die Schausteller ihre Fahrgeschäfte.

Mit dem Heimatabend beginnt am Donnerstag, 2. Oktober, die Kirmes in Bebra. Der Abend wird gestaltet von den Bebraer Vereinen und beginnt um 19.30 Uhr im Festzelt. Auch eine Tombola gibt es für die Besucher, die zahlreich erwartet werden.

Freitag, 3. Oktober 

Die Fans der Street-Parade können sich auf den Freitagabend freuen. Die Parade zieht ab 19 Uhr quer durch Bebra. Dabei sind Jugendclubs, Kirmesgruppen und Discjockeys aus der Region auf ihren Partywagen. Der beste Discjockey wird anschließend im Festzelt nach einem DJ-Contest auflegen. Ab 23 Uhr übernimmt das Discoteam F.E.S. diesen Job.

Samstag, 4. Oktober 

Franken-Fieber spielen am Samstag ab 20.30 Uhr im Festzelt: Volkstümlich, romantisch, rockig oder Ramba Zamba - die Vollblutmusiker haben ein breites Spektrum, versprechen die Organisatoren. Gäste in Dirndl oder Lederhose bekommen ein Bier oder eine Brezel gratis. Schon um 19 Uhr startet der Lampion- und Fackelzug an der Auferstehungskirche.

Sonntag, 5. Oktober

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Auferstehungskirche. Ab 13.30 Uhr zieht der Festzug durch die Eisenbahnerstadt. Anschließend spielen die Festzugskapellen im Zelt. In der Innenstadt sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum Bummeln ein. Wer lieber tanzen möchte, hat ab 16.30 Uhr im Festzelt Gelegenheit dazu. Olmrausch Güni sorgt für die passende Musik.

Montag, 6. Oktober 

Am Montag sind die Bäwerschen samt Gästen wieder zum Kneipenbummel eingeladen. Daneben steigt im Festzelt ab 11 Uhr ein uriger bayerischer Frühschoppen, und ab 12 Uhr sorgt Almrausch Günni wieder für Oktoberfeststimmung. Bayerische Schmankerl gehören zum kulinarischen Angebot: Nürnberger Bratwurst mit Sauerkraut und Bauernbrot sowie niederbayerischer Schweinsbraten mit Weizenbiersoße und Knödeln stehen auf der Speisekarte. Auch Backhendl sind zu haben. Essensmarken gibt es nur im Rathaus, Zimmer 313. Bis heute müssen die Bestellungen vorliegen.

Den Schlusspunkt setzt am Montag die Partyband Wolkenbruch im Festzelt. Das Feuerwerk soll um 20.45 Uhr beginnen, danach folgt im Zelt die Prämierung der Festzugsbeiträge.

Die Fahrgeschäfte auf dem Festplatz und Festwirtin Ursula Hieronymus laden ebenfalls zur Kirmes ein. Die Schausteller haben ab Donnerstag jeweils ab 14 Uhr, am Montag ab 11 Uhr geöffnet. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare