Abschnitt zwischen Rotenburg und Baumbach zeitweise nur einspurig

An der B 83 wird gebaut

Rotenburg/Baumbach. Straßenbauarbeiten auf der B 83 beginnen am Montag, 2. Juli, auf zwei verschiedenen Abschnitten. Darauf weist Hessen Mobil (Fulda) in einer Pressemitteilung hin.

Gebaut wird zwischen den Abzweigen nach Hergershausen und nach Baumbach sowie zwischen Rotenburg und dem Abzweig nach Hof Guttels.

Die Straße hat in diesen Abschnitten Fahrbahnschäden: Verdrückungen, Netzrisse und poröse Bereiche. Darüber hinaus entspricht der Fahrbahnaufbau zwischen Hergershausen und Baumbach nicht mehr den gültigen Richtlinien, heißt es weiter.

Mit Beginn der Sommerferien wird deshalb an beiden Abschnitten auf etwa 2,7 Kilometern gearbeitet. Im ersten Abschnitt wird die bestehende Fahrbahnkonstruktion durch einen Asphalthocheinbau verstärkt. Im zweiten Abschnitt muss die vorhandene schadhafte Fahrbahnbefestigung abgefräst werden. Der neue Fahrbahnaufbau für beide Abschnitte besteht aus einer Asphalttrag-, einer Asphaltbinder- und einer Asphaltdeckschicht.

Ampelregelung

Der Verkehr wird unter halbseitiger Straßensperrung von Ampeln geregelt durch die Baustelle geleitet. Für den Schwerlastverkehr wird eine weiträumige Umleitung eingerichtet: Ab Rotenburg sollen Brummis nach Braach und Baumbach und schließlich zurück auf die B 83 fahren. Aus Richtung Heinebach wird der Lkw-Verkehr über Niederellenbach, Baumbach und Braach zurück auf die B 83 geführt. Die Umleitungsstrecken sind beschildert.

Sofern die Arbeiten wie geplant verlaufen, sind sie bis Ende Juli abgeschlossen. Gesamtkosten: 950 000 Euro. (red/rai)

Quelle: HNA

Kommentare