Nachwuchs steht im Blickpunkt beim VR-Familientag am 16. Juni in Rotenburg

Attraktionen für die Kinder

Planen den VR-Familientag in Rotenburg (von links): Ralf Neumeyer (Vitamin B Events), Maik Schuchardt und Ronald Englich (VR-Bank) und Bürgermeister Christian Grunwald (CDU). Foto: Steinbach

Rotenburg. Erstmals soll es am Samstag, 16. Juni, in Rotenburg einen Tag mit Attraktionen für Kinder und ihre Eltern geben. Die VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg startet den VR-Familientag, der künftig zu einer festen Einrichtung im Veranstaltungskalender der Stadt werden soll.

Die Genossenschaftsbank will möglichst viele Rotenburger Geschäftsleute mit ins Boot holen, um reichlich Spaß und Unterhaltung für Familien zu bieten. Die Attraktionen im Bereich Steinweg, alte Fuldabrücke und Brückengasse „kosten die Familien keinen Cent“, verspricht Ronald Englich, Marketingchef der VR-Bank.

VR-Regionalmarktleiter Maik Schuchardt hatte bereits in einer Versammlung der Mitglieder der Rotenburger Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG) über die Pläne informiert und die Geschäftsleute zur Beteiligung aufgerufen. Jeder habe die Chance, mitzumachen und „kann mit kleinem Aufwand große Dinge bewegen“, sagt Schuchardt.

Die VR-Bank geht in Vorleistung und stellt einen großen Hindernisparcours für Kinder, die zubeißende Rutsche „Snappy“ und eine große Hüpfburg am 16. Juni bereit. Auf der alten Fuldabrücke ist zudem ein Schubkarren-Wettfahren geplant. Weitere Ideen der Geschäftsleute sind gern gesehen und können die in der Zeit von 10 bis 15 Uhr geplante Veranstaltung zu einem gefragten Treffpunkt für Familien werden lassen. Dahinter steckt die Idee, den Steinweg einen Samstag lang komplett in eine Spielstraße zu verwandeln und die Rotenburger Einkaufsmeile damit ein Stück attraktiver zu machen.

Rotenburgs neuer Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) wird die Schirmherrschaft für den Familientag übernehmen und will das Vorhaben nach Kräften unterstützen. „Für unsere Stadt ist das wie ein Sechser im Lotto“, sagt Grunwald. Einen besonderen Tag für Familien mit Kindern gebe es bisher noch nicht. Dass für die Zielgruppe Familie etwas getan werde, ohne dass die Stadt dafür Geld ausgeben müsse, sei jede Unterstützung wert.

Die VR-Bank wird in den nächsten Tagen mit allen Geschäftsleuten Kontakt aufnehmen, um für eine Beteiligung zu werben. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare