„Archiv lebt noch“ - Parlament befürwortet Vertrag mit Geschichtsverein

Rotenburg. Einstimmig haben Rotenburgs Stadtverordnete die Vereinbarung mit dem Rotenburger Geschichtsverein befürwortet, nach der der Verein künftig das Stadtarchiv betreuen wird. Die Archivsatzung wird entsprechend angepasst.

Bürgermeister Christian Grunwald erinnerte noch einmal an die unglückliche Entwicklung um den hessischen Archivpreis vor gut einem Jahr. Damals war der Stadt der mit 5000 Euro dotierte Preis zugesprochen worden. Als bekannt wurde, dass das Archiv nicht mehr hauptamtlich betreut werden soll – sogar von Schließung war die Rede – wurde der Preis der Stadt prompt wieder entzogen. Das hatte für Unverständnis gesorgt, schließlich bekomme man Preise für bereits Geleistetes, nicht für Geplantes.

„Das Archiv lebt immer noch, weil ehrenamtlich engagierte Menschen sich bereit erklärt haben, es zu betreuen“, sagte Grunwald. „Die geschichtliche Schatzkammer ist da und bleibt da.“ Die Jury des Archivpreises solle sich das vorbildliche Modell ansehen und darüber nachdenken, ob die Preisverleihung nicht nachzuholen sei. Der Geschichtsverein würde sich sicher über das Preisgeld freuen, das er dann bekäme.

Von Silke Schäfer-Marg

Quelle: HNA

Kommentare