Gegen den Landestrend

Arbeitslosigkeit in Hersfeld-Rotenburg ist leicht gestiegen

Hersfeld-Rotenburg. Entgegen dem allgemeinen Trend gab es im Kreis Hersfeld-Rotenburg im Mai mehr Arbeitslose als noch im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,0 Prozent (plus 0,1 Prozentpunkte). Hessenweit ist sie in diesem Monat um 0,1 Prozentpunkte auf nun 5,7 Prozent gesunken.

Als Grund nennt der Leiter der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda, Waldemar Dombrowski, die Entwicklung in der Logistikbranche: „Zwar wurden in der Logistikbranche zahlreiche Arbeitsverträge von befristet Beschäftigten verlängert, ein Teil jedoch nicht.“ Deshalb sei die Arbeitslosenzahl überwiegend im Bereich der Arbeitslosenversicherung gestiegen, „weil die betroffenen Menschen ihre Ansprüche geltend machen“, erklärt Dombrowski.

Insgesamt sind aktuell im Landkreis 3103 Menschen ohne Arbeit, 47 mehr als noch im April. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt die Arbeitslosigkeit aber noch um 0,3 Prozentpunkte niedriger, zeigt die Statistik der Arbeitsagentur. (mcj)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Kommentare