Kind stand offenbar im Weg

Mann schlägt Junge beim Einkaufen ins Gesicht

Bebra. Ein neunjähriger Junge ist beim Einkaufen mit seiner Mutter in Bebra von einem Mann ins Gesicht geschlagen worden. Dabei wurde das Kind nach Angaben der Polizei verletzt.

Die Mutter war mit ihren Kindern in dem Lebensmittelgeschäft, als der Mann im Alter zwischen 60 und 65 Jahren den Jungen plötzlich ins Gesicht schlug.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Montag um 11.35 Uhr in einem Discounter an der Hersfelder Straße.

Die Mutter vermutete bei Aufnahme der Anzeige, dass der Mann mit seinem Einkaufswagen kurz hatte anhalten müssen, da ihr Sohn im Weg gestanden hatte. Während die Mutter sich um den Jungen kümmerte, verschwand der Mann aus dem Geschäft.

Der Gesuchte ist etwa. 1,70 Meter groß und von kräftiger Gestalt. Er hat graue kurze Haare und war mit einer blauen Jeans und einem karierten braunen Hemd bekleidet. Am linken Unterarm trug er eine Bandage.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet und fragt nun, wer die Tat beobachtet hat und wer Hinweise geben kann.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370, oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache (ank)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare