Sonnenuntergangsführung und Bustour des Förderkreises Werra-Kalibergbau-Museum

Abendrot am Monte Kali

Sonnenuntergangsführung: Im Zuge des „Blauen Sonntags“ der Industriekultur findet am kommenden Freitag, 5.September, wieder eine abendliche Führung auf dem Monte Kali statt. Foto: nh

Heringen. Im Zuge des „Blauen Sonntags“ der Industriekultur findet erneut eine der beliebten Sonnenuntergangsführung auf dem Monte Kali statt.

Treffpunkt ist am Freitag, 5. September, um 17.30 Uhr der Hexentanzplatz. Mit einem Haldenführer wird der Monte Kali (100 Höhenmeter) zu Fuß erklommen. Darauf folgt ein Rundgang über das 18 Hektar große Haldenplateau, mit Informationen über den heimischen Bergbau. Auf dem Plateau erwartet die Besucher bei entsprechendem Wetter außerdem ein wunderbarer Rundblick über Rhön, Thüringer Wald, Meißner, Knüll und das Werratal, sowie ein traumhafter Sonnenuntergang. Nach dem Abstieg erhalten die Teilnehmer die Bergtaufe und werden zum Salzfürst oder zur Salzfürstin ernannt.

Die Karten für die Führung kosten sechs Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.

Außerdem findet eine Busrundfahrt durch das Werra-Kali-Revier statt, am Sonntag, 7. September, ab 14 Uhr. Treffpunkt ist um 13.45 Uhr am Werra-Kalibergbau-Museum. Bei der Busexkursion auf den Spuren des Kalibergbaus erhalten die Teilnehmer ausführliche Informationen vom ehemaligen Grubendirektor Norbert Deisenroth über die Kaligeschichte im Werratal. Die zirca vierstündige Tour nimmt folgenden Verlauf: Müllheizkraftwerk der Firma EEW Energy from Waste, Kaliwerk Wintershall, Kieserithalde, Haldenband, Arbeitersiedlungen, ehemalige Schächte Dankmarshausen, Alexandershall, Abteroda, Springen, Dorndorf, Basaltkegel des Öchsen in Sünna, Werke Unterbreizbach, Hattorf, Laufwasserkraftwerke Harnrode und Lengers, Zentralwerkstatt, Schacht Heringen.

Die Karten für beide Veranstaltungen sind aus organisatorischen Gründen nur im Vorverkauf im Werra-Kalibergbau-Museum erhältlich. Die Tickets für die Busexkursion kosten zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.kalimuseum.de, Telefon: 0 66 24 / 91 94 13, Fax: 0 66 24 / 91 94 14 (red/sls)

Quelle: HNA

Kommentare