2000 Euro und Sparbuch weg

85-Jähriger wird Trickbetrug-Opfer

Bebra. Ein 85-jähriger Mann aus Bebra ist am Freitagmittag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Ihm wurden 2000 Euro und ein Sparbuch gestohlen. Zwei Spendensammlerinnen wurden ihm zum Verhängnis.

Der Mann wurde gegen Mittag von zwei Frauen in Bebras Innenstadt angesprochen und um Spenden gebeten. Laut Polizeibericht wies der Mann die Frauen zurück und begab sich zur Post, um dort 2000 Euro abzuheben.

Nach der Heimfahrt sprachen ihn vor seinem Haus wieder die Spendensammlerinnen an. Sie umarmten ihn mehrfach, stiegen in ein dunkles Auto mit ausländischem Kennzeichen und fuhren davon. Hinterher stellte der Mann fest, dass er bestohlen wurde.

Das Geld wurde, so die Polizei, über Western Union nach Rumänien überwiesen, wo es kurz danach abgehoben wurde. Nach dem Ermittlungsstand der Polizeri ist eine der Frauen 25 bis 30 Jahre alt, die andere älter. Beteiligt gewesen sein soll auch ein etwa 25-jähriger Mann, der 1,80 Meter groß sein und ein rot-weiß kariertes Hemd getragen haben soll. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 06623-9370. (zmy)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare