Bebra: 51-Jähriger erlitt Risswunde am Arm

28-Jähriger verletzt Spielhallenaufsicht

Bebra. Ein 28-jähriger Mann soll in der Nacht zum Dienstag eine Spielhallenaufsicht in Bebra bedroht und leicht verletzt haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den Bebraner.

Der 28-Jährige war nach Angaben der Polizei Gast in einer Spielothek an der Nürnberger Straße. Am frühen Dienstagmorgen gegen 2.50 Uhr soll er sich äußerst aggressiv gegenüber der Aufsichtsperson, einem 51-jährigen Bebraner, verhalten haben. Dabei erlitt die Spielhallenaufsicht laut Polizei eine Risswunde an einem Arm.

Die alarmierten Polizeibeamten sprachen gegenüber dem 28-jährigen Mann einen Platzverweis aus.

In der Gemeinde Ronshausen soll ein 29-jähriger Mann seinen Hausmüll kurzerhand mitten in der Landschaft entsorgt haben. Gegen den aus der Stadt Bebra stammenden Mann habe die Polizei in Rotenburg deshalb ein Ordnungswidrigkeitverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Abfallgesetz eingeleitet, berichtet Polizeisprecher Manfred Knoch.

An der Kehlbergkampfbahn

Der Bebraner stehe im Verdacht, seinen Hausmüll an der Straße „Am Sportplatz“ in Ronshausen und dort in Höhe der Kehlbergkampfbahn illegal in die Landschaft geworfen zu haben, berichtet die Polizei. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare