23-Jähriger fährt betrunken zur Polizei

Rotenburg. Eigentlich wollte ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis am Samstag nur eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgeben, berichtet die Polizei. Nun muss er 500 Euro zahlen, hat vier Punkte in Flensburg und bekam eine Strafanzeige.

Da sein Atem nach Alkohol roch, führte die Polizei einen Test durch – Ergebnis: 0,5 Promille.

Zu viel, denn der Mann war mit dem Auto zur Polizeiwache gefahren. Seinen Führerschein muss er deshalb nun für einen Monat abgeben.

Auf sein Auto wird er auch verzichten müssen: Die Polizei montierte noch vor Ort die Kennzeichen ab, da das Fahrzeug nicht versichert war. Dafür bekam er zudem noch die Strafanzeige. (sas)

Quelle: HNA

Kommentare