Land schießt knapp 2,3 Millionen Euro zu

2013 startet Umbau zur Tagesklinik

Bad Hersfeld. Das ehemalige Krankenhaus St. Elisabeth in Bad Hersfeld soll im Laufe des nächsten Jahres zu einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie umgebaut werden. Auch die bereits bestehende Ambulanz soll dann in die neuen Räume umziehen.

Am Freitag überreichte Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke einen Bewilligungsbescheid des Hessischen Sozialministeriums über 2,254 Millionen Euro an die Vertreter des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda, das für die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung im Kreis Hersfeld-Rotenburg zuständig ist. Insgesamt soll der Umbau 4,3 Millionen Euro kosten. Die Klinik selbst trägt also etwa die Hälfte der Kosten. Das Elisabeth-Krankenhaus war Ende März geschlossen worden.

Geplant sind jetzt 16 Tagesplätze für Kinder und Jugendliche in zwei Stationen. Die Kinder sollen im Erdgeschoss betreut werden, die Jugendlichen im Obergeschoss. Auf beiden Ebenen sind zudem Arzt-, Verwaltungs-, Therapie- und Funktionsräume vorgesehen, erläutert Frank Dorbritz, der für die Planungen verantwortlich ist. Im Außenbereich sollen Spiel- und Sportflächen entstehen. Geplant sind zudem Schulräume, denn die Kinder sollen im Haus unterrichtet werden. Die Fassaden werden energetisch und optisch erneuert.

Die Eröffnung ist im Jahr 2014 geplant. (zac) Seite 2

Quelle: HNA

Kommentare