Geldtasche geraubt und geflüchtet

Bewaffneter überfällt 18-jährigen Geldboten in Bad Hersfeld

+

Bad Hersfeld. Der 18-jährige Geldbote einer Bad Hersfelder Firma ist am Montag um 9.35 Uhr von einem Bewaffneten überfallen worden. Das meldet die Polizei. Der 18-Jährige war kurz zuvor mit einem Pkw auf den Parkplatz eines Geldinstituts in der Antoniengasse gefahren und wollte zu Fuß in Richtung Dudenstraße gehen.

In Höhe der Absperrkette des Parkplatzes wurde er plötzlich von einem noch unbekannten Mann von hinten angesprochen und mit einer silberfarbenen Pistole bedroht.

Dann entriss der Täter dem 18-Jährigen eine etwa DIN A5 große ockerfarbene Geldtasche mit der Aufschrift VR und lief in Richtung Breitenstraße davon. In der Geldtasche befanden mehrere Geldscheine. Über die Höhe des geraubten Geldes werden keine Angaben gemacht. Der Täter soll eine Faschingsmaske auf dem Kopf getragen haben. Es soll sich nach Angaben der Polizei um eine Maske mit Haarkranz und Glatze gehandelt haben. Der Täter soll insgesamt hell bekleidet gewesen sein. Auffallend war eine vom Täter getragene Sweatshirt-Jacke.

Der 18-jährige Geldbote blieb unverletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Überfall beobachtet haben. Der Fahrer eines Pkw muss den Überfall mitbekommen haben, als er gerade mit seinem Auto den Parkplatz des Geldinstitutes in der Antoniengasse, wahrscheinlich in Richtung Dudenstraße, verlassen wollte. Er wird gebeten, sich bei der Polizei in Bad Hersfeld melden. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld, Telefon 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de- Onlinewache entgegen. (red/zac).

Quelle: HNA

Kommentare