E.ON Mitte fördert mehrere Projekte im Landkreis

135 000 Euro für den Klimaschutz

Hersfeld-Rotenburg. Geld für mehrere Projekte zum Klimaschutz haben einige Kommunen des Landkreises kürzlich von der EAM Energieeffizienz Aktiv mitgestalten gGmbH – siehe Hintergrund – erhalten. Das geht aus einer Pressemitteilung des Energiekonzerns hervor.

Zwei der Projekte befinden sich auf dem Gebiet der Gemeinde Alheim. An mehreren gemeindeeigenen Gebäuden wird dort der Austausch von Leuchtstoffröhren und Thermostaten sowie der Einbau von Energieeffizienzpumpen mit 8068 Euro gefördert. Die Kindergrippe bekommt 4421 Euro für den Einbau von Energiesparfenstern, heißt es.

Die Gemeinde Hauneck erhält für die energetische Sanierung des Kindergartens Villa Kunterbunt 50 581 Euro. Für den Austausch von Fenstern und Außentüren der Kindertagesstätte im Heringer Ortsteil Wölfershausen stehen 23 250 Euro zur Verfügung. Die Gemeinde Hohenroda wird mit 4500 Euro für wärmedämmende Garagentore am Feuerwehrgerätehaus in Ausbach unterstützt.

Geld für Jugendheim

12 500 Euro stehen in Ludwigsau für eine solargesteuerte Warmwasseraufbereitung im Bürgerhaus Friedlos zur Verfügung. Für den Einbau energieeffizienter Beleuchtung im Jugendheim erhält die Gemeinde Nentershausen 5023 Euro. In der Gemeinde Neuenstein freut man sich über 11 500 Euro für den Austausch der Heizungsanlage im Bürgerhaus Aua, und mit 15 000 Euro wird der Jugendraum im Wildecker Ortsteil Raßdorf grundsaniert.

Insgesamt profitieren die Kommunen des Landkreises mit etwa 135 000 Euro von der Förderung. Der EAM-Regionalausschuss, der das Geld bewilligt hatte, hatte jüngst im Haus der Generationen in Heinebach getagt. (red/rai)

Quelle: HNA

Kommentare