Unfall in Bebra: 10.000 Euro Schaden - Ohne Führerschein unterwegs 

Bebra. Hoher Schaden von 10.000 Euro ist bei einem Unfall entstanden, der sich laut Polizei am Montag um 6.30 Uhr in Bebra ereignet hat.

Ein 22-jähriger Bebraner war dort auf der Neuen Straße in Richtung Wittastraße unterwegs. Vermutlich wegen übermäßigem Alkoholgenuss steuerte er seinen Wagen gegen ein Auto, das in einer Garageneinfahrt abgestellt worden war. Dabei schob er dieses auf ein weiteres Fahrzeug davor.

Der Bebraner fuhr anschließend einfach weiter. Die Polizei spürte ihn auf und nahm ihn fest. Der 22-Jährige, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Zudem ist laut Polizei noch unklar, ob der Bebraner das Auto mit Einverständnis der Halterin genutzt hat oder ob er sich auch dafür noch verantworten muss. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare