Zum zehnten Mal organisiert der FC Lommel das Strandfest-Rennen auf der Fulda

1000 Entchen sollen schwimmen

Los geht’s: Das Entenrennen gehört zu den Attraktionen am Strandfest-Samstag. Foto: nh

Rotenburg. Es gehört mittlerweile zum Strandfest wie die Festzüge: Das Entenrennen auf der Fulda wird zum zehnten Mal vom FC Lommel ausgerichtet.

Am Samstag, 6. Juli, werden die Enten um 15 Uhr von der alten Fuldabrücke in den Fluss geworfen. Für den Besitzer der Siegerente gibt es ein Elektrofahrrad, der zweite Preis ist ein Wochenende mit einem Cabrio. Für den dritten Platz gibt es ein Partygedeck für zehn Personen, berichtete Manuel Jeppe vom FC Lommel. Außerdem gibt es noch weitere Gutscheine und Sachpreise von Firmen aus der Region.

Enten kann man kaufen ab Freitag, 5. Juli, auf dem Kinderflohmarkt bis kurz vor dem Rennen am Samstag am Stand des FC Lommel. Sie kosten pro Stück zwei Euro. Ein Teil des Erlöses wird für einen wohltätigen Zweck gespendet – auch das hat Tradition beim FC Lommel.

Der Verein hofft, dass viele Rotenburger Enten kaufen – und natürlich das Rennen beobachten werden, das wie immer ein Publikumsmagnet sein soll. Ein Besuch in Rotenburg am Strandfest-Samstag lohnt sich den ganzen Tag über, denn es gibt eine Vielzahl von Angeboten unter dem Motto „Spiel und Spaß auf der Rotenburger Gass’“. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare