Lautstarkes Vergnügen für Kinder und Lehrer

Trommel-Workshop in der Kreuzbergschule

Los geht’s: Uwe Pfauch erklärt das Trommel-Projekt. Foto: nh

Philippsthal. Trommeln, was das Zeug hält – die Schulgemeinde der Kreuzbergschule in Philippsthal lernte kürzlich in einem zweitägigen Workshop bei Trommellehrer Uwe Pfauch, wieviel Spaß die rhythmische Musik macht.

Zur Einstimmung versammelten sich alle Schüler und Lehrer in der Pausenhalle zum gemeinsamen Singen. Klassenstufenweise trafen sich dann die Kinder im Musikraum. Zuerst waren alle erstaunt, wie man auf Holzkisten und Plastikröhren musizieren kann.

Besondere Namen

Uwe Pfauch erklärte, dass man diese Instrumente Cajon und Boomwhackers nennt. Zu bekannten Rhythmen wie „We will Rock you“ konnten die Kinder sofort mit dem Spielen beginnen. Alle waren begeistert, und das Schulhaus bebte.

Während eine Klassenstufe übte, bastelten andere Regenmacher, Trommeln aus Blumentöpfen oder übten einen Tanz ein. Aus der Turnhalle konnte man Trommelrhytmen hören, die auf großen Gymnastikbällen, genannt „Drums Alive“, gespielt wurden. Am Nachmittag hatten das Lehrerkollegium der Kreuzbergschule sowie Lehrkräfte aus umliegenden Schulen mindestens genauso viel Freude am Trommeln wie die Kinder bei der Fortbildung mit Uwe Pfauch.

Zum Abschluss waren alle Eltern zu einer Vorführung auf den Schulhof eingeladen. Nun konnten die Kinder zeigen, was sie gelernt hatten. Zum Finale spielten alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam. (red/sis) www.erlebnistrommeln.de

Kommentare