Verein für Deutsche Schäferhunde richtet Jugendmeisterschaften in Philippsthal aus

Großveranstaltung im Schlosspark: Am Pfingstwochenende messen sich Jugendliche und Junioren aus ganz Deutschland mit ihren Deutschen Schäferhunden im Hundesport. Foto: nh

Philippsthal. Der Philippsthaler Schlosspark steht am Pfingstwochenende im Zeichen des Hundesports.

Bei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) messen sich Jugendliche und Junioren aus ganz Deutschland mit Tieren in den Hundesport-Bereichen Vielseitigkeit (IPO-Prüfung) sowie im Agility, um ihre Deutschen Meister zu ermitteln.

Zusätzlich zeigen die Jugendlichen im Ausstellungsbereich, der Zuchtschau, ihr Geschick in der Präsentation der Hunde. In den Anforderungen der IPO-Prüfung stellen die jugendlichen Hundeführer die Talente ihrer Vierbeiner in den drei Prüfungseinheiten Spurensuche, Gehorsam und Schutzarbeit unter Beweis.

Auch im Agilitysport geht es um Präzision, allerdings im Höchsttempo. Ähnlich wie im Reitsport überwindet der Hund unterschiedliche Hindernisse und wird allein über Stimme und Körpersprache des jugendlichen Hundeführers gelenkt. Um an diesen Meisterschaftswettbewerben teilnehmen zu können, haben sich die Teilnehmer zuvor über ihre jeweilige Landesmeisterschaft qualifiziert. Die Wettbewerbe finden über das komplette Pfingstwochenende jeweils von 8 bis 20 Uhr statt, beginnend mit der Auslosung der Startreihenfolge am Freitag, 13. Mai, und endend mit der großen Siegerehrung am Pfingstmontag, 16. Mai, um 16.15 Uhr.

An allen Tagen bieten Aussteller an ihren Ständen Hundebedarf an. Die komplette Veranstaltung findet im Schlosspark und auf dem angrenzenden Sportplatz, der „Jahn-Kampfbahn“ in Philippsthal, statt. Auch das Gemeinschaftsleben und das Feiern kommen laut Mitteilung der Veranstalter bei den rund 300 Jugendlichen nicht zu kurz. Am Samstagabend findet ab 20 Uhr ein Discoabend mit X-Cite in der Kreuzberghalle statt, am Sonntag spielt ab 20 Uhr die Live-Band Salty Creek.

Informationen und genaue Zeitpläne gibt es im Internet unter www.schaeferhunde.de/djjm. (red/jce)

Kommentare