Kulturwecker Philippsthal bereitet sich auf sein 25-jähriges Bestehen vor

Eine Collage der Veranstaltungshöhepunkte des Kulturweckers. Foto: nh

Philippsthal. Das vergangene Jahr sei erfolgreich gewesen, aber auch arbeitsreich. Diese Bilanz zog der Erste Vorsitzende des Kulturweckers Philippsthal, Hartmut Sell, bei der Jahreshauptversammlung.

Sell bedankte sich beim gesamten Vorstand, allen Mitgliedern und Helfershelfern für die Unterstützung. Sechs Veranstaltungen seien umgesetzt worden, vom Winterzauberland über ein Schokoladenkonzert hin zu den fränkischen Dorfrockern zu feinstem A-Capella-Sound durch „Viva Voce“ bis zum Kindermusical Aschenputtel des Theater Liberi. Wieder sei für jedes Alter und jedes Interesse etwas dabei gewesen. Dafür spreche auch die positive Resonanz nach den Veranstaltungen. Hartmut Sell führte aus, dass man zu Recht stolz auf die geleistete Arbeit sein könne.

Termine 2016 und 2017

Das aktuelle Jahr stehe nun ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestehens des Kulturweckers. Mittlerweile habe sich der Verein einen großen Bekanntheitsgrad auch über die Grenzen Philippsthals hinaus geschaffen.

Seit einigen Monaten beschäftige sich ein Organisationsteam mit der Ausrichtung der Jubiläumsfeier, die mit Gästen im Juni stattfinden wird. Im November stehen dann gleich zwei Termine im Kalender: Hier kommen „Buena-Vista/Pasión de Buena Vista“, eine kubanische Gesangs- und Tanzshow mit heißen Rhythmen, sowie das Theater Liberi mit dem Kinderstück Dschungelbuch wieder in die Kreuzberghalle. Außerdem werde es noch eine „Best of Irish-Dance“ Show im Dezember geben.

Und bereits für 2017 stehe wieder gesichert das Winterzauberland auf dem Terminplan. Als Stargast werde dann Bernhard Brink erwartet. (red/ass)

Kommentare