Große Radtour der Philippsthaler Faustballer

Philippsthal. Wenn die Männer des TSV 1902 Philippsthal in den Sommerferien bei geschlossener Halle kein Faustball spielen können, wird für die alljährliche große Radtour trainiert.

In diesem Jahr wurde wie auch in den vergangenen Jahren, eine Dreitagestour in Angriff genommen. Die Tour führte entlang der „Thüringer Städtekette“ von Altenburg, über Jena, Weimar, Erfurt, Gotha, Eisenach, Bad Salzungen zurück nach Philippsthal - gesamte Strecke circa 210 Kilometer. Acht Radler mit Wandergepäck machten sich für drei Tage auf den Weg. In Weimar wurde mit einer Zehn-Personen-Kutsche eine einstündige Stadtrundfahrt unternommen. Auch im nächsten Jahr soll es wieder eine Radtour geben. (red/mor) Foto: nh

Kommentare