Schwachstrom-Camp in Harnrode

Zocken mit Bildungsauftrag

Harnrode. Mit einer Mischung aus Konferenz und anschließender Computer-Party startet das Schwachstrom-Camp am Samstag, 28. November, in die nächste Runde. Um 10 Uhr geht’s los, eine Stunde später beginnen im Dorfgemeinschaftshaus Harnrode die Vorträge. Ab 16 Uhr zocken Gäste und Mitglieder. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Schwachstrom aus Philippsthal.

Florian Heinz referiert über die Möglichkeiten, Fotos für Bewegtbilder zu animieren und gibt eine kurze Einführung in den Webseiten-Unterbau „Wordpress“. Weitere Vorträge über eigene Lieblingsthemen können während der Veranstaltung eingereicht werden. Das Publikum wählt aus, was es hören möchte.

Auf der Vereinsseite werden die Vorträge fortlaufend aktualisiert. Außerdem gibt es dort eine Übersicht. Themen sind auch die freie Kartensoftware OpenStreetMap und die Geschichte der Tisch-Rollenspiele oder Workshops.

LAN-Party

Ab 16 Uhr beginnt die offizielle LAN-Party. Gespielt werden neben den Standards wie „Counterstrike: Global Offensive“, „Left4Dead 2“, „Team Fortress 2“ auch der Schwachstrom-Klassiker „Flatout 2“. Besucher sollen Spiele vorab aktualisieren und den Steam-Client, der vorausgesetzt wird, schon vorher im Offline-Modus starten. (red/flk)

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: entweder per Mail an vorstand@schwachstrom.org oder im Internet auf der Website schwachstrom.org/anmeldung

Kommentare