Alle zwei Wochen soll ein Stammtisch stattfinden

"Gemeinsam für Heringen" setzt auf Bürgernähe

+

Heringen. Die Wählergruppe „Gemeinsam für Heringen (GfH) bereitet sich auf die Kommunalwahl vor. Dabei soll den Bürgern in Form eines Stammtischs eine Plattform geboten werden, um mit den Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen

Dieser Bürgerstammtisch findet alle zwei Wochen, beginnend am Freitag, 5. Februar, jeweils freitags ab 18.30 Uhr in der Gaststätte „Zur Alten Feuerwache“ statt.

Nach der Wahl weiterführen

Es ist geplant, den Stammtisch auch nach der Kommunalwahl weiterzuführen, um die Kommunalpolitik so bürgernah wie möglich zu gestalten, was einer der Grundsätze der GfH sei. „Mit dieser Bürgerbeteiligung wollen wir zeigen, dass sich jeder auf seine Art und Weise und mit seinem speziellen Wissen einbringen kann. Dies ist gerade auf kommunaler Ebene sehr wichtig, da die Entscheidungen der städtischen Gremien meist direkten Einfluss auf die Bürger haben“, so Schaumlöffel. (red/rey)

Kommentare