Ersatz für kranken Mann am Taktstock muss her

Leimbach sucht neuen Chorleiter

Leimbach. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Gemischte Chor Leimbach ganz überraschend auf seinen Chorleiter verzichten, der erst ab dem 1. März die musikalische Leitung des Chores aus den Händen seines Vorgängers und langjährigen Chorleiters Rolf Eitzert übernommen hatte. Krankheitsbedingt ist es ihm leider nicht mehr möglich, die Sängerinnen und Sänger weiter zu dirigieren.

Aus diesem Grunde kann der 35 Sänger umfassende Chor seine öffentlichen Auftritte nicht mehr wahrnehmen. Es ist bedauerlich, aber unabdingbar, dass das kulturelle Gemeinwesen zunächst – hoffentlich nur vorübergehend – in Leimbach verstummt. Die Bevölkerung wird um Verständnis, im Besonderen aber auch um Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Person gebeten, heißt es in einer Pressemitteilung des Chores, der noch vierstimmigen Gesang darbieten kann.

Um es in Leimbach nicht „totenstill“ werden zu lassen, wird dringend eine musikbegabte, interessierte Person mit guten, vielleicht auch anfänglichen Erfahrungen gesucht, die den Chorleiterstab übernehmen würde, um so das Fortbestehen des Chorgesangs in Leimbach zu sichern.

Personen, die eine Fortbildung anstreben, schon über Grundkenntnisse verfügen sind ebenso willkommen. Die Kosten der Fortbildung würden vom Verein getragen. (red/rey)

Kontakt: Heike Eitzert, 1. Vorsitzende, Tannenweg 20, 36266 Heringen, Telefon 06624/7983 oder mobil 0171/ 9952713.

Kommentare